Influencer - Blogger - Youtuber ?        Unser Test zur besten, speziellen Berufshaftpflichtversicherung

Hier bist du goldrichtig, wenn du ...

  1. ... umfassende Versicherungsinformationen von den Experten für deine Blog-Aktivitäten im Web, auf Insta, TikToc, Facebook, Youtube und anderen Plattformen suchst. Wir geben dir Tipps, was du absichern solltest (dazu einfach weiterlesen).
  2. ... Bewertungen zu den unterschiedlichen Versicherungsangeboten (Link klicken) suchst für deine Aktivitäten. Wir haben die speziellen Angebote verschiedener Versicherer in einem Testvergleich bewertet (dazu einfach weiterlesen).
  3. ... dein individuelles Angebot mit einem auf dich zugeschnittenen, speziellen Versicherungsschutz suchst: ja es gibt eine sehr spezielle Versicherung für Influencer oder Blogger oder Youtuber! Klick einfach diesen Angebots-Link.

Vorab schon mal zwei wichtige Tipps:

  • eine Betriebshaftpflicht reicht für dein Business nicht, auch wenn ein Versicherer diese Vertragsform gerade als "Blogger Versicherung" bewirbt und die Allianz Policen mit der Bezeichnung "Betriebs-/Berufshaftpflicht" für dich ausstellt. Wenn du eine günstigere Bloggerversicherung als unsere findest, ist es eine mit echten Lücken im Schutz oder eine Betriebshaftpflicht
  • eine private Rechtsschutzversicherung schützt dich nicht bei professionellen Social Accounts und die gewerbliche Rechtsschutzversicherung schließt die Verletzung von Urheberrechten oder Wettbewerbsrecht aus und leistet auch niemals Schadensersatz
Influencer, Blogger, Youtuber - Versicherung mit Online-Beratung
Wir beraten Influencer, Blogger und Youtuber aus Deutschland und Österreich.

 

Unser Angebot für dich:

 

'Die Versicherungschecker' kombinieren das Beste aus zwei Welten:

  • relevante Informationen online
  • digitale Prozesse für Angebote
  • digitaler Vertragsabschluss
  • und bei Bedarf persönliche Beratung durch die Versicherungsexperten

Für dein Business in Deutschland und Österreich.

 

 


Content-Produktion mit hoher Frequenz und Relevanz

Berufshaftpflichtversicherung Youtuber, Blogger, Vlogger, Influencer, Youtuber
Berufshaftpflicht - die wichtigste Versicherung für Youtuber - Influencer - Blogger - Vlogger

Du bist Youtuber, Blogger, Vlogger oder Influencer. Unterhaltung, Information, authentische Produktnutzung sind dein Business. Und du bist in guter Gesellschaft. Das breite Angebot zu jeglichem Thema ist aus Web und Social Networks kaum wegzudenken.

Um Follower zu binden, produzierst du laufend spannenden Content. Dabei setzt du Text, Fotos und Videos ein, meist selbst produziert, einiges aber auch aus Fotostocks bzw. von Plattformen dazugekauft. Multimedia liegt im Trend, wird von Followern gern konsumiert und von Suchmaschinen hoch gerankt. Influencern und Bloggern gemeinsam ist das Ziel, aus der Masse der Internetangebote herauszustechen und von Nutzern wahrgenommen zu werden.


Leider kommt man dabei auch schnell in Verdacht, Rechte anderer verletzt zu haben.

Schütze Dich daher mit einer Haftpflicht-Versicherung gegen diverse Abmahnwellen.

 

Wozu brauchen Youtuber, Blogger und Influencer eine spezielle Berufshaftpflichtversicherung?

Deine Berufshaftpflichtversicherung für Youtuber, Vlogger, Blogger und Influencer hilft bei Abmahnungen
Bei Abmahnung von Youtubern, Influencern und Bloggern hilft die Berufshaftpflichtversicherung

Dein Risiko ist die unbeabsichtigte Verletzung von Schutz- und Urheberrechten gegenüber Dritten, wie z.B.:

  1. Persönlichkeitsrechte
  2. Namensrechte
  3. Markenrechte
  4. Lizenzrechte

Dann kommt schnell eine Abmahnung bzw. Unterlassungserklärung mit Schadensersatzforderung ins Haus, ebenso bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht.

Regelrechte Abmahnwellen gehen durch das Land. Schütze Dich rechtzeitig mit einer leistungsfähigen Berufshaftpflichtversicherung für Blogger, Influencer, Youtuber.

 

Diese Rechteverstöße sind nur mit einer Berufshaftpflicht mit "echten Vermögensschäden" abgesichert - eine billige Betriebshaftpflicht oder eine bloße Gewerbe-Rechtsschutzversicherung reichen nicht!

  

Übrigens: viele Rechteverletzungen und Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht können auch strafrechtliche Verfahren oder zumindest den Vorwurf einer Ordnungswidrigkeit nach sich ziehen. Nicht alle als speziell für Youtuber, Influencer und Blogger angebotenen Haftpflichtversicherungen enthalten bereits in der Grundkonfigurationen einen Strafrechtsschutz.

   

Und wenn du Werbeverträge mit Auftraggebern schließt, kommt auch noch das Risiko von Schadensersatzsprüchen aus Verträgen dazu, wenn mal ein Job daneben geht oder du dich versehentlich nicht an Abmachungen gehalten hast. Hier brauchst du ebenfalls eine Berufshaftpflichtversicherung für Blogger und Influencer inkl. Vermögensschäden, aber mit Vertragshaftpflichtbaustein.

 

Bei Abmahnungen, Strafverfahren und Schadensersatzansprüchen hilft dir nur eine gute Berufshaftpflichtversicherung, dich zu verteidigen und Schadensersatzansprüche entweder abzuwehren oder über die Versicherung bezahlen zu lassen.

Die Abwehr unbegründeter Schadensersatzansprüche und von Unterlassungserklärungen nennt man auch "passiven Rechtsschutz". Auch wenn manche Anbieter mit diesem Begriff als zusätzliche Leistung werben - alle Berufshaftpflichtversicherungen haben diesen Schutz integriert. Gewerbliche Rechtsschutzversicherungen schließen Versicherungsschutz bei Marken- und Urheberrechtsverletzungen grundsätzlich aus.

 

Manche am Markt als Spezial-Haftpflichtversicherung für Blogger, Influencer oder Youtuber angebotenen Verträge beinhalten Versicherungsbedingungen, die für dich nicht vorteilhaft sind. Und nicht immer ist ausreichender Schutz bereits in der Grunddeckung enthalten. Also lass dich besser bei deiner Anbieterauswahl und zum Schutzumfang von uns beraten.

 

Achtung, wichtige Warnung: Derzeit wirbt ein Versicherer mit einer "Blogger Versicherung - schon ab 7,37 Euro im Monat". Bei diesem günstigen Preis handelt es sich jedoch lediglich um eine Betriebshaftpflicht.

95 % der Risiken des typischen Bloggers betreffen aber "echte Vermögensschäden", die über eine Betriebshaftpflicht nicht abgesichert sind. Vorsicht vor solchen Discount-Angeboten. Unsere Meinung dazu: das Angebot entspricht nicht deinem Bedarf.

welche Berufshaftpflicht passt mit welchen Versicherungssummen zu dir?

Du bist aus rein privaten Interessen Blogger oder Influencer

Erstellst du Inhalte für deinen Account oder Blog aus rein privaten Motiven ohne oder mit sehr geringen Einnahmen, hast du zwar keine Auftraggeber, die Schadensersatz von dir fordern könnten, aber eine Rechteverletzung führt bei dir ebenso zu Kosten aufgrund von eingehenden Unterlassungserklärungen und Schadensersatzforderungen.

Über eine private Rechtsschutzversicherung mit Internet-Baustein kannst du Abwehrkosten nur zum Teil und recht teuer abdecken. Schadensersatz wird hier jedoch nicht geleistet. Wir empfehlen dir daher eher eine professionelle Berufshaftpflichtversicherung.

 

Günstiger kannst du dich nicht ausreichend versichern:

Für Starter wie dich haben wir ein günstiges Angebot kreiert: für eine Versicherungssumme von 100.000 EUR zur Abwehr von Unterlassungserklärungen und Schadensersatzansprüchen sowie zum Ersatz berechtigter Forderungen inkl. eines begleitenden Strafrechtsschutzes kostet deine Absicherung nur rund 137 EUR pro Jahr, sofern du innerhalb der letzten 12 Monate mit Deinem Projekt gestartet bist oder ein Gewerbe angemeldet hast.

 

So kannst du dich günstig ab Beginn deiner Aktivitäten absichern und falls du später signifikante Einnahmen als (semi-)professioneller Blogger erzielst, kann der Schutz weiter ausgebaut werden. Solltest du mit dem Gedanken spielen, erst später eine Versicherung abzuschließen, bedenke, dass deine ersten Posts vor Beginn des Versicherungsvertrags nicht versichert sind, wenn später während der Vertragslaufzeit ein Anspruch erhoben wird. In den marktüblichen Policen ist der Versicherungsfall zeitlich als der Verstoß definiert (also Datum des Posts). Daher sind immer nur Posts während der Laufzeit des Versicherungsvertrags versichert.

 

Solltest du für Deinen Blog viel reisen oder viel mit Menschen interagieren, empfehlen wir dir gegen einen Zusatzbeitrag auch noch Personen- und Sachschäden abzusichern.

 

Sofern du bereits Umsatz über Werbung erzielst, schau bitte im Folgenden unter "nebenberuflich oder hauptberuflich"

 

Du bist angestellter Mitarbeiter eines professionellen Bloggers oder Influencer

Als angestellter Mitarbeiter, brauchst du dir wenig Sorgen um deine eigene Haftung zu machen. Um Ansprüche Dritter muss sich dein Arbeitgeber kümmern und sich und dich ggfs. dafür versichern.

 

Du arbeitest freiberuflich für einen professionellen Blogger oder Influencer

Als Freiberufler haftest du deinem Auftraggeber gegenüber für Fehler. Sollte ein Schadensersatzanspruch gegen deinen Auftraggeber gestellt werden, kann dieser wiederum Schadensersatz von dir verlangen. Wir empfehlen dir daher ebenfalls eine professionelle Berufshaftpflichtversicherung für Blogger und Influencer.

 

Du bist nebenberuflich oder hauptberuflich Blogger oder Influencer

Du erzielst Einnahmen über dein Social Network und / oder über Werbeverträge mit deinen Auftraggebern. Neben der Verletzung der Rechte Dritter entsteht hier ein zusätzliches Risiko auf Schadensersatz, wenn du Vereinbarungen mit deinen Auftraggebern nicht korrekt erfüllst. Daraus können sich längere außergerichtliche und teilweise auch gerichtliche Auseinandersetzungen ergeben, für die du einen teuren, auf Medien-, Wettbewerbs- sowie Vertragsrecht spezialisierten Rechtsanwalt brauchst. Dabei macht es überhaupt keinen Unterschied, ob du nebenberuflich bloggst oder hauptberuflich damit deinen Lebensunterhalt verdienst. Du brauchst dringend eine Berufshaftpflichtversicherung für Blogger und Influencer.

 

Mit dem folgenden Link kannst Du dir direkt dein persönliches Versicherungsangebot zur Berufshaftpflicht für Youtuber, Blogger oder Influencer zusammenstellen.

 

In unseren Testergebnissen findest Du als Youtuber, Influencer oder Blogger die passende Berufshaftpflichtversicherung ab 137 € jährlich

Als unabhängiger Versicherungsmakler prüfen 'Die Versicherungschecker' regelmäßig den Markt auf die besten Berufshaftpflicht- bzw. Betriebshaftpflichtversicherungen für Influencer oder Blogger. Und auch für Cyber-Versicherungen und den Schutz deiner IT-Ausstattung sind wir dein Ansprechpartner.

Bei uns bekommst du nicht nur ein Versicherungsprodukt, sondern auch Beratung zu allen Versicherungsfragen, laufenden Service und im Fall der Fälle ein Schadenmanagement. Du erteilst uns ein Versicherungsmaklermandat und wir schließen nach eingehender Beratung für dich den besten Versicherungsvertrag und passen diesen bei Bedarf während der Vertragslaufzeit für dich an.

 

Für die nachfolgende Bewertung von Berufshaftpflicht-Versicherungen ausschlaggebend sind folgende Aspekte:

  1. Umfängliche Absicherung gegen Vermögensschäden
  2. Optionale Deckungserweiterungen
  3. Optionen zur Absicherung von Eigenschäden

Der Betriebshaftpflichtschutz gegen Personen- und Sachschäden ist in der Beurteilung weniger relevant, da hier alle Versicherer ein inhaltlich ähnliches Schutzniveau aufweisen und im Wesentlichen nur die Höhe der Deckungssumme und der Preis ausschlaggebend sind.

 

Für dich haben wir hier unser Testergebnisse aus dem großen Marktvergleich der Versicherungsangebote im Überblick zusammengefasst:

 

Berufshaftpflichtversicherungen Traditioneller Versicherer

Wir haben z.B. bei Allianz, Ergo, HDI, Gothaer, R+V und Zurich gesucht, aber keine speziellen Deckungskonzepte für Influencer oder Blogger gefunden (Stand 3/2024).

 

Wenn du im Internet nach Versicherungsschutz suchst, listet Google regelmäßig auch die Allianz ganz vorn auf. Gehst du zur Allianz-Website möchte dich die Allianz beraten und listet verschiedene Versicherungen auf

  1. Firmen- und Straf-Rechtsschutzversicherung
  2. Berufshaftpflichtversicherung
  3. Inhaltsversicherung
  4. Cyberversicherung

Leider hilft dir die an Nummer 1 gesetzte Rechtsschutzversicherung bei deinen typischen Risiken nicht, weil z.B. Verletzung von Namens-, Urheber- und Wettbewerbsrechten regelmäßig ausgeschlossen sind. Und bei einer guten Haftpflichtversicherung werden bei Schadensersatzansprüchen auch die Rechtsanwalts- und Gerichtskosten im begleitenden Strafverfahren gleich mitübernommen.

 

Kommen wir zu der an Nummer 2 gesetzten Berufshaftpflichtversicherung:

Auch wenn die Allianz auf Ihrer Website zu einer Berufshaftpflicht für Blogger textet. Die Allianz bietet keine spezielle Versicherung für Influencer und Blogger mit Schwerpunkt Vermögensschäden, sondern nur Standard-Gewerbeversicherungen: zugrunde liegt das Konzept "Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung für Handel, Handwerk und Gewerbe sowie freie Berufe". Wir haben uns ein Angebot geben lassen und dies geprüft:

  1. Grundlage ist eine Betriebshaftpflichtversicherung. Die Versicherungssumme gilt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden pauschal.
    • Im Angebot steht zuerst ziemlich viel von dem, was dich bei einer Influencer-, Blogger- oder Youtuber-Versicherung echt nicht interessiert (z.B. "Haus- und Grundbesitz", "Neu-, Um- und Ausbau", "Abwässer" und unser persönlicher Hit: "Nicht versicherungspflichtige Kfz und selbstfahrende Arbeitsmaschinen")
    • In den Versicherungsbedingungen Teil A unter 1.1.2 erfährst du dann, dass Gegenstand der Versicherung Schadensereignisse mit der Folge eines Personen-, Sach- oder sich daraus ergebenden Vermögensschaden sind.
      D.h. "echte Vermögensschäden" ohne vorausgehenden Personen- oder Sachschaden sind grundsätzlich nicht versichert. Diese sind dann nur versichert, wenn die Versicherungsbedingungen sie für spezielle Themen ausdrücklich einschließen (z.B. unter 1.8 Internet-Haftpflichtrisiken).
  2. Ziffer 1.8 der Versicherungsbedingungen Teil A regelt den Versicherungsschutz für Internethaftpflichtrisiken. Unter (4) sind mitversichert "Schäden aus der Verletzung von Persönlichkeits- und Namensrechten; insoweit besteht auch Versicherungsschutz für immaterielle Ansprüche, nicht jedoch von Urheberrechten". Damit ist einer deiner wichtigsten Abmahnrisiken ausgeschlossen.
  3. Für die versicherten Rechteverletzungen gilt jedoch die Mitversicherung "ausschließlich soweit die Ansprüche nach dem Recht der Staaten der Europäischen Union (EU) geltend gemacht werden." Beim Vorwurf einer Persönlichkeitsrechtsverletzung, die aus den USA über dortige Gerichte verfolgt wird, lässt dich die Allianz leider allein.
  4. Und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung von Wettbewerbsrecht sind ebenfalls nicht versichert, weil diese nicht als Deckungserweiterung ausdrücklich genannt sind. Fehler bei den Impressumsangaben oder bei der Werbekennzeichnung deiner Beiträge sind damit nicht versichert.
  5. Kein Versicherungsschutz besteht u.a. für "Haftpflichtansprüche aus Schäden, die durch von Ihnen (oder in Ihrem Auftrag oder Ihre Rechnung von Dritten) hergestellte oder gelieferte Sachen oder geleistete Arbeiten entstehen, […], Nichteinhaltung von Fristen, Terminen, Vor- und Kostenanschlägen." Damit sind alle Vermögensschadensersatzansprüche deiner Auftraggeber im Affiliate-Marketing generell ausgeschlossen.

Die Allianz bietet auch echte Vermögensschadenversicherungen an, leider aber nicht für die Berufsgruppe Influencer / Blogger.

 

Unsere Bewertung traditioneller Versicherer:

Vorteile tradioneller Berufshaftpflichtversicherer für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Viel Erfahrung in der Berufshaftpflicht für klassische beratende Berufe (Unternehmensberater, Steuerberater, Notare, Juristen etc.)

 

Nachteile tradioneller Berufshaftpflichtversicherer  für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • I.d.R. keine speziellen Deckungskonzepte für die spezifischen Risiken von Bloggern und Influencern (z.B. Allianz). Ersatzweise werden dann Betriebshaftpflichtversicherungen angeboten, die die Verletzung Rechte Dritter nicht ausreichend absichern
  • Ersatzweise werden Konzepte für Autoren oder Journalisten angeboten, die aber Ausschlüsse in relevanten Tätigkeiten (z.B. Film) enthalten können bzw. nicht alle Risikobereiche abdecken (Urheberrechtsverletzung)

Unser Fazit:

Traditionelle Versicherer ohne spezielle Deckungskonzepte für Blogger und Influencer kommen für dich nicht in Frage.

Daher keine Empfehlung.


Andsafe

Die Andsafe bewirbt derzeit (Oktober 2023) eine "Blogger Versicherung - schon ab 7,37 Euro im Monat", vor der wir dir nachdrücklich abraten:

Betriebshaftpflicht statt Blogger und Influencer Vermögensschadenversicherung von Andsafe
Aktuelle Werbung von Andsafe zur Blogger Versicherung: nur Betriebshaftpflicht ohne echte Vermögensschadenversicherung bei Rechteverletzungen Dritter

Ganz abgesehen davon, dass wir nachgerechtet haben und mit der niedrigsten Versicherungssumme und der höchsten Selbstbeteiligung nicht auf die beworbene niedrige Prämie gekommen sind. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Es handelt sich bei der beworbenen Versicherung lediglich um eine Betriebshaftpflicht, die hauptsächlich Personen- und Sachschäden sowie daraus entstandene 'unechte Vermögensschäden' sowie einige allgemeine 'echte Vermögensschäden' (z.B. Datenschutzverstöße) absichert. Das sind jedoch nicht die Rechteverletzungen, die Blogger, Vlogger und Influencer dringend absichern müssen.

Unter Ziffer 6 der Andsafe Versicherungsbedingungen wird die Betriebshaftpflicht erweitert durch "Besondere Bedingungen für die Mitversicherung von Vermögensschäden in der Haftpflichtversicherung (BBVerm)", jedoch findet man unter 6.2 die Ausschlüsse.

U.a. ausgeschlossen sind: "6.2.1.8 Ansprüche aus Schäden, die aus der Verletzung von Persönlichkeitsrechten und Namensrechten, gewerblichen Schutzrechten und Urheberrechten sowie des Kartell- und Wettbewerbsrechts entstanden sind."

Dies sind jedoch genau die Risiken, die Blogger, Vlogger und Influencer dringend absichern müssen, um Versicherungsschutz bei Abmahnungen und Schadensersatzansprüchen zu haben.

Das von uns im Folgenden bewertete Produkt von Andsafe ist über die Rubrik "Vermögensschadenhaftpflicht" abzuschließen, sodass die genannte Rechtverstöße in diesem Produkt abgesichert sind. Es kann optional um einen Betriebshaftpflichtbaustein erweitert werden. Unsere Bewertung bezieht sich ausdrücklich nicht auf die von Andsafe beworbene sogenannte "Blogger Versicherung", die leider nur eine Betriebshaftpflicht ist.

 Vorteile andsafe für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Sehr umfangreicher Versicherungsschutz bereits im Grundkonzept
  • Insbesondere ist eine umfangreiche Eigenschadendeckung inklusive
  • Sehr günstiger optionaler Betriebshaftpflichtbaustein mit sehr hoher Deckungssumme bis zu 10 Mio. EUR
  • Benannte Nebentätigkeiten sind in einem Vertrag zusätzlich abzudecken
Nachteile andsafe für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Keine spezielle Blogger-/Influencer-Versicherung, sondern eine allgemeine Dienstleisterpolice
  • Deckungssumme in der Vermögensschadenhaftpflicht ist begrenzt auf max. 500.000 EUR (wenn du sehr erfolgreich wirst, ist dieses Limit blöd)
  • Durch den umfangreichen Deckungsschutz in der Grundkonfiguration im Vergleich bereits bei niedrigen Umsätzen sehr teuer und für dich nicht bedarfsgerecht konfigurierbar.
    In der günstigsten Konfiguration (kein Umsatz, 100 TEUR Versicherungssumme mit 1.000 EUR Selbstbehalt inkl. Gründerrabatt) kostet der Jahresvertrag bereits 196,48 EUR (monatliche Zahlung gegen Aufpreis). Das bekommen wir beim Spezialversicherer günstiger.
  • Start-up-Rabatt gibt es nur im ersten Jahr

Unser Fazit zu Andsafe:

Guter und umfassender Versicherungsschutz (über den Einstieg "Vermögensschadenhaftpflicht"). Aber ausschließlich digitaler Abschluss und digitaler Kontakt - keine persönlichen Ansprechpartner, wenn du diese mal benötigen solltest, auch nicht im Schadenfall.

Teurer als gleich gute Alternativen. Nur empfehlenswert mit einem Versicherungsmakler, wie uns, der als persönlicher Ansprechpartner mit dir eine Risikoanalyse macht, den Vertragsservice übernimmt und für individuelle Fragen zur Verfügung steht.

Dieses Angebot bekommt keine Empfehlung.

 

Hier wartet dein persönliches Angebot zur Berufshaftpflicht für Youtuber, Blogger oder Influencer.


Hiscox

Die Versicherung der Hiscox kannst du direkt über deren Website oder über uns als Makler versichern. Wenn du glaubst, über Hiscox direkt sei die Versicherung günstiger als beim Makler, irrst du ganz gewaltig. Wir haben uns die Abschlussstrecke auf www.hiscox.de angeschaut und dort einiges zu meckern (Stand 03/2024):

  1. Psychologisch verkaufen nennt man es, wenn "Ihr Versicherungsbeitrag" groß angezeigt wird, es sich aber um die Nettoprämie ohne die Versicherungssteuer handelt. Deine wirkliche Prämie, der höhere "Bruttobeitrag", den du zahlen musst, wird nur in blassgrau und klein darunter angezeigt. Wir sind der Meinung, das ist wenig kundenorientiert.
  2. Du kannst auf der Hiscox-Plattform allerlei Bausteine auswählen, wenn du nur die günstigste Grunddeckung abschließt, fehlt dir eine wichtige Absicherung, die normaler Weise in allen Haftpflichtversicherungen enthalten ist. Das wird dir aber auf der Abschlussstrecke nicht klar kommuniziert. Dazu musst du schon selbst tief in die Versicherungsbedingungen einsteigen.
  3. Mit einer Antragsfrage bestätigst du folgendes: "Sie wünschen keinen Versicherungsschutz für Ansprüche, die vor Gerichten der U.S.A. oder Kanadas geltend gemacht werden oder auf der Verletzung des Rechts dieser Staaten beruhen." Damit sollten alle weltweit tätigen Influencer und Blogger von diesem Angebot Abstand nehmen. Wer soll dir garantieren, dass du wegen einer Veröffentlichung auf Instagram etc. nicht bzgl. Persönlichkeits- oder Urheberrechtverletzung auch vor einem Gericht in den U.S.A. verklagt werden kannst? In diesem Fall hast du keinen Schutz von Hiscox zu erwarten.
  4. Und zu guter Letzt: Wenn Du über uns als Makler den Vertrag abschließt, bekommst Du für dieselbe Prämie derzeit mehr Versicherungsschutz.
Vorteile Hiscox für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Modulare Lösung für bedarfsgerechte Absicherung (Vermögensschaden, Betriebshaftpflicht und Deckungserweiterungen mit Cyber- und Sachversicherung)
  • Günstig insbesondere für Starter und semi-professionelle Youtuber, Blogger und Influencer
Nachteile Hiscox für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Wenig transparente bzw. kundenunfreundliche Abschlussstrecke auf hiscox.de (siehe unsere vorstehenden Erläuterungen dazu)
  • In der Haftpflicht-Grunddeckung von Hiscox fehlt eine wichtige Absicherung, die bei anderen Versicherern i.d.R. inklusive ist. Das ist für uns ein No-Go bzw. böses Foul.
  • Günstiger vollständig abgesichert über Makler

Unser Fazit zu Hiscox über www.hiscox.de:

Günstige Grunddeckung mit deutlichen Lücken gegenüber Wettbewerbern.

Hiscox empfehlen wir als Makler nach einer Risikoanalyse deiner Tätigkeit mit Zusatzbausteinen und insbesondere, wenn du keine oder noch geringe Umsätze erzielst.

Aber: nutze auf jeden Fall eine Maklerberatung, denn vom DIY über die Hiscox-Abschlussstrecke raten wir dir ab. Beim Makler bekommst du nicht nur individuelle Beratung, sondern auch Mehrleistung ohne Prämienaufschlag und einen laufenden Maklerservice. Direkt mit dem Versicherer zu kommunizieren, empfehlen wir dir als Versicherungslaien nicht.

Empfehlenswert nur mit unserer Maklerberatung

   

Hier geht es direkt zu deinem individuellen Angebot zur Versicherung für Youtuber, Blogger oder Influencer.


Helden.De (derzeit Q2/24 online nicht abzuschließen)

Helden.de ist kein Versicherer. Hier vermarktet ein Versicherungsvertreter lediglich unter eigenem Namen die Berufshaftpflicht von Hiscox über eine eigene Abschlusstrecke im Internet. Zu einem Marktvergleich unterschiedlicher Angebote sind Versicherungsvertreter wie Helden.de nicht verpflichtet. Es gelten grundsätzlich die inhaltlichen Bewertungen für Hiscox auch für Helden.de, allerdings mit ein paar Nachteilen gegenüber dem Original Hiscox.

Vorteile Helden.de für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Identischen Prämien wie bei Hiscox selbst

 

Nachteile Helden.de für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Die Premium 2-in-1 Haftpflichtversicherung bedeutet nur, dass du die Vermögensschadenhaftpflicht und die Betriebshaftpflicht nur zusammen abschließen kannst. Das kann für dich passen, muss es aber im Einzelfall nicht, wenn du gar kein Personen-/Sachschadenrisiko trägst
  • Die Umsatzgrenzen sind nicht so fein eingestellt, wie bei Hiscox selbst, dadurch kann es für dich teurer werden
  • Maximale Absicherung in der Vermögensschadenhaftpflicht bis 1 Mio. EUR
  • Nachteil wie bei Hiscox

Unser Fazit zu Helden.de:

Besser direkt die volle Flexibilität beim Original Hiscox mit persönlichem und direktem Versicherungsservice über 'Die Versicherungschecker'

Daher keine Empfehlung.


Mailo (hat in 2023 sein eigens Endkundenangebot eingestellt)

Vorteile Mailo für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Spezielles Deckungskonzept für Blogger und Influencer (aber mit Lücken bzw. relativen Nachteilen)
Nachteile Mailo für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Kein Ersatz aus vertraglich vereinbarter Haftung (nur gesetzliche Haftpflicht privatrechtlichen Inhalts)
  • Kein Schutz bei Wettbewerbsverstößen
  • Keine Kostentragung in begleitenden Strafrechtsverfahren
  • Kurze Nachhaftung von 2 Jahren

Unser Fazit zu Mailo:

Dieses Angebot hatte keine Empfehlung bekommen.
Es ist also nicht so schade, dass Mailo seinen Endkundenvertrieb eingestellt hat.


Markel

Vorteile Markel für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Rundum abgesichert bereits im Grundkonzept
  • Weitere Versicherungsbausteine optional
    (Betriebshaftpflicht, Eigenschäden, Cyber)
Nachteile Markel für Youtuber, Vlogger, Blogger, Influencer
  • Vergleichsweise etwas teurer bei geringen Umsätzen

 


Unser Fazit zu Markel:

Bereits in der Grunddeckung fast alles abgesichert und daher etwas teurer, aber nach einer Risikoanalyse deiner Tätigkeit, wenn es passt, sehr empfehlenswert, vor allem wenn du schon Umsätze im 6-stelligen Volumen erzielst.

Empfehlenswert mit unserem Maklerservice

   

Gehe hier direkt zu deinem persönlichen Angebot zur Versicherung für Blogger, Influencer, Youtuber


Wir sichern Influencer oder Blogger ab - falls mal etwas schief gehen sollte

Als Blogger oder Influencer haftest du mit deinem gesamten Einkommen und Vermögen für alle Schadensersatzansprüche, die aus deinen Aktivitäten entstehen. Eine Begrenzung von Schadensersatzansprüchen z.B. auf ein Unternehmensvermögen ist nur möglich, wenn du für deine Tätigkeiten eine Kapitalgesellschaft gegründet hast, z.B. eine GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung).

Eine Versicherung gegen Schadensersatzsprüche macht daher Sinn für dich persönlich oder auch für dein Unternehmen.

 

Deine Berufshaftpflichtversicherung schützt dich rundum:

  • Die Versicherung wehrt unberechtigte Unterlassungserklärungen und Schadensersatzansprüche ab
  • Die Versicherung ersetzt berechtigte Ansprüche bei Vermögensschäden
  • Die Versicherung kann optional auf Personen- und Sachschäden erweitert werden
  • Solltest du dich auch strafrechtlichen Vorwürfen stellen müssen, die einen Schadensersatz zufolge haben könnten, übernimmt der Haftpflichtversicherer für dich auch die Kosten der Verteidigung.

 

Unsere Berufshaftpflichtversicherung sichert dich je nach deinem Schutzbedarf umfänglich gegen Vermögensschäden ab:

  • Bei einer noch sehr niedrigen Reichweite deines Blogs bzw. Social Accounts reicht eine Versicherungssumme von 100.000 bis 300.000 EUR sehr wahrscheinlich schon aus.
  • Bei einer sehr hohen Reichweite und je nach Thema und Zielgruppe empfehlen wir deutlich höhere Versicherungssummen von mindestens 1 Mio. EUR. Auch 2 Mio. EUR und mehr sind möglich.

Abgerundet wird der Schutz durch optional versicherbare Personen- und Sachschäden mit sehr hohen Versicherungssummen von bis zu 10 Mio. EUR, wodurch die Versicherung natürlich etwas teurer wird.

  

Der Versicherungsbeitrag richtet sich nach dem Einschluss von optionalen Zusatzbausteinen, der gewählten Versicherungssumme und den (voraussichtlichen) Einnahmen, die du mit deinem Blog oder Social Account erzielst:

  1. Als Neustarter liegst du mit Einsteiger-Versicherungssumme und Zusatzbaustein um die 280 EUR p.a. Den günstigen Schutz nur für die Absicherung von Vermögensschäden gibt es bereits ab 137 EUR p.a.
  2. Experienced: Wenn du bereits gut von deinen Einkünften leben kannst, liegst du bei ca. 500 EUR.
  3. Profi: Und solltest du bereits richtig gut mit 6-stelligen Umsätzen im Geschäft sein, ... nennen wir dir deine Prämie nach einer Risikoanalyse.

Bist du bereit für dein persönliches Angebot zur Berufshaftpflicht für Youtuber, Blogger oder Influencer?

  

Leistungs-Highlights in unserer umfassenden Berufshaftpflicht für Blogger und Influencer

Die beste Berufshaftpflichtversicherung für Youtuber, Vlogger, Blogger und Influencer
Die besten Berufshaftpflichtversicherungen für Youtuber, Influencer, Vlogger & Blogger von 'Die Versicherungschecker'

Auch wenn du noch so sorgfältig wie möglichst arbeitest und dir selbst keiner Schuld bewusst bist: es reicht schon - ein aus deiner Sicht unbegründeter - Schadensersatzanspruch, damit dir Rechtsanwaltskosten entstehen.

 

Die Haftpflichtversicherung übernimmt die Abwehrkosten für dich (passive Rechtsschutzversicherung). Allerdings nur für solche Ansprüche, die über deinen Versicherungsvertrag abgedeckt sind. Daher machen wir dir nur Angebote mit einer sehr umfangreichen Absicherung deiner Risiken.

 

Bei uns bist du u.a. geschützt gegen:

  • Ansprüche Dritter aus der Verletzung geistiger Eigentumsrechte (Schutz- und Urheberrechte wie z. B. Namensrechte, Markenrechte, Lizenzrechte) inkl. Abwehr unberechtigter Unterlassungserklärungen
  • Vermögensschäden Dritter aus der Verletzung von Datenschutzbestimmungen
  • Vermögensschadenansprüche deiner Auftraggeber aufgrund
    • gesetzlicher Vorschrift und
    • erweitert(!) auch auf Basis vertraglicher Vereinbarungen, wenn du Fehler machst, gegen vereinbarte Geheimhaltung verstößt plus (!) deine vereinbarte Leistung zu spät erbringst
  • Vermögensschäden aus der Verletzung von Wettbewerbsrecht (z.B. UWG)
  • Schadensersatzansprüche aus Verstößen bei Werbung und Marketing für deinen Blog oder Social Account bzw. dein Unternehmen
  • Internet-Schäden aus der Löschung, Unterdrückung, Unbrauchbarmachung oder Veränderung von Daten bei Dritten durch Computerviren und/oder andere Schadprogramme. Ersatzpflichtig ist auch ein entgangener Gewinn des Geschädigten während der IT-Blockade
  • Ansprüche aus Benachteiligungen nach dem AGG inkl. Schmerzensgeldansprüchen
  • Kosten der Verteidigung und die Gerichtskosten in Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren, die einen unter den Versicherungsschutz fallenden Haftpflichtanspruch zur Folge haben können
  • Optional: fahrlässig und grob fahrlässig herbeigeführte Personen- und/oder Sachschäden inkl. Folgekosten
  • Optional: Eigenschaden aus der Beschädigung, Zerstörung, Blockierung der eigenen Website
  • Optional: Domainschutzversicherung
  • Nur wenige Ausschlüsse, insbesondere wie immer Anspruch eines Auftraggebers auf Vertragserfüllung, gerichtliche Feststellung einer wissentlichen Pflichtverletzung, Schäden durch Krieg, Aufruhr etc.

Mit unseren Versicherungskonzepten bist du rundum mit allen Blogs auf allen Social Networks, wie Instagram, Facebook oder Youtube, sowie über die eigene Web-Domain abgesichert. Auch wenn du mit Deinem Gewerbe mehrere Blogs auf unterschiedlichen Plattformen betreibst, sind diese über einen Versicherungsvertrag bei uns abgesichert.

 

Wie bei jeder Versicherung gibt es auch Ausschlüsse. Die beiden Folgenden sind für dich besonders wichtig:

  • Vorsatz ist immer und bei allen Versicherungen ausgeschlossen. Daher hast du keinen Schutz, wenn du wissentlich deine Pflichten verletzt oder gegen Gesetze, Vorschriften oder Anweisungen deines Auftraggebers verstößt.

! Aber bei uns hast du erst einmal vollen Versicherungsschutz und der Versicherer übernimmt zunächst die anfallenden Abwehrkosten. Sollte tatsächlich Vorsatz rechtskräftig durch Urteil festgestellt oder von den Betroffenen anerkannt werden, musst du allerdings die verauslagten Leistungen zurückerstatten !

  • Solltest du in einem Datenschutz- oder Strafverfahren tatsächliche eine persönliche Geldbuße auferlegt bekommen, darf der Versicherer diese nicht für dich übernehmen

 

Hier erstellen wir dir ein ganz persönliches Angebot zur  Blogger-Versicherung / Influencer-Versicherung / Youtuber-Versicherung.

  

Zusätzliche Absicherungen sind gegebenenfalls sinnvoll

Auch über weitere Themen wie die Absicherung von Sachschäden bei deiner Elektronik, von Cyber-Risiken und deiner persönlichen Vorsorge zur Krankenversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung und Vermögensaufbau sind wir bei Bedarf dein Ansprechpartner.

Mit der Cyber-Versicherung schnell wieder online

Dein Blogg ist das entscheidende Asset für dich. Bist du nicht online, verlierst du an Relevanz.

Wenn du eine eigene Website betreibst, ist diese auch das Ziel von böswilligen Hacks.

Die Cyber-Versicherung ist deine Notfall-maßnahme, wenn du von einem Cyber-Angriff betroffen bist:

  • Unverzüglicher Einsatz von IT-Experten, um Einfallswege und Schäden festzustellen
  • Wiederherstellung deines IT-Systems und der dazugehörigen Daten
  • Sofern erforderlich Benachrichtigung von Datenschutzbehörden und bei Verlust personenbezogener Daten auch Information der Betroffenen

Absicherung deiner Geräte gegen Sachschäden

Eine umfassende Absicherung deiner Geräteausstattung (Smartphones, Kameras, Soundanlagen, Beleuchtung, Notebooks, Server etc.):

  • Unvorhersehbare Beschädigung oder Verlust sowie Diebstahl (Allgefahrendeckung)
  • Übernahme der Kosten für die Reparatur oder ein gleichwertiges Ersatzgerät zum Neuwert
  • Inkl. Unterversicherungsverzicht
  • Weltweiter Schutz auch auf Reisen

Gesundheit und Altersvorsorge

Wenn du dein Business nebenbei startest und erfolgreich ausbaust, kommst du früher oder später in einen Einkommensbereich, in dem du hauptberuflich tätig bist. Herzlichen Glückwunsch - jetzt bist du selbstständig tätig. Für dich stellen sich nun einige Fragen der persönlichen Absicherung:

  • In der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bleiben und in den Status "Freiwillig Versichert" wechseln oder in die private Krankenversicherung (PKV) wechseln? Und welche Leistungen erbringt die GKV bei Krankheiten und Unfällen im Ausland?
  • Krankengeld (wird bei längerer Krankheit gezahlt) gegen Zusatzbeitrag in der GKV oder besser als flexibel vereinbartes Krankentagegeld in der PKV absichern?
  • Bekommst du im Falle einer länger dauernden Invalidität eine Erwerbsminderungsrente von der Deutschen Rentenversicherung und reicht die Höhe für deinen Lebensunterhalt oder sicherst du dich besser mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung ab?
  • Zahlst du zur Altersvorsorge als Selbstständiger freiwillige Beiträge in die Deutsche Rentenversicherung ein? Oder bist du als Medienschaffender besser in der Künstlersozialkasse aufgehoben? Oder legst du regelmäßig Kapital in einen privaten Altersvorsorgevertrag zurück?

Diese Fragen sind zu wichtig und zu komplex, als dass allgemeine Antworten in einem Blogbeitrag für alle Leser passend sein könnten. 'Die Versicherungschecker' bieten dir hierzu eine persönliche, individuelle Beratung und laufende Begleitung an.
Für Beratungsanfragen zur persönlichen Absicherung bitte klicken.


Dein persönliches Angebot zur speziellen Haftpflicht für Youtuber, Blogger und Influencer

Unsere Servicegarantie: du bekommst arbeitstäglich innerhalb von 24 Stunden dein individuelles Angebot.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

#bloggerversicherung #influencerversicherung #youtuberversicherung #vloggerversicherung

 

Wir sind gewerbeerfahrene Kooperationspartner der großen Gewerbeversicherer, wie Allianz, Axa, Ergo, Gothaer, HDI, R+V, Württembergische, Zurich u.a. sowie der Spezialversicherer Andsafe, Hiscox und Markel.